Das ABAZ, das Aktionsbündnis Aargau-Zürich, engagiert sich für Aufklärung, Vernetzung und Vermittlung, mit dem Ziel, gemeinsam Wege zurück in die Selbstbestimmung zu finden und die Grundrechte der Menschen wiederherzustellen.

Mehr Informationen über uns finden Sie hier.

Aktuelles

Abstimmung zum Mediengesetz am 13.2.2022

Die vor Staatspropaganda strotzenden Mainstream-Medien sollen neu also noch mehr Geld vom Staat erhalten als bisher schon. Ob ihnen das helfen wird, zu einer neutraleren Berichterstattung zurückzufinden?

Nach dem erfolgreichen Referendum gegen das "Massnahmenpaket zugunsten der Medien", eingereicht am 6.10.2021, kommt es nun am 13.2.2022 zur Abstimmung darüber.

=> Unsere Kampagnen-Seite

Corona_Cartoon_verkleinert_2.jpg

Impfdruck / Impfflicht

Das Gute ist: An der Impfthematik ist ersichtlich, um was es wirklich geht im Corona-Geschehen. Das Tragische ist: Die Mehrheit der Menschen sieht es trotzdem nicht.

Es würde sich lohnen auf Personen zu hören, die wissen, was sie reden. Z.B. Robert Malone, Begründer der für die Injektionen von Moderna und Pfizer eingesetzten mRNA-Technologie. Hier stellt er klar, dass die Injektionen bei Kindern häufig zu bleibenden Organ-Schäden führen, dass sie das Immunsystem fundamental verändern können, und dass die Technologie nicht ausreichend getestet wurde. (Übersetzung auf Deutsch siehe hier.)

Der_Wunsch_verkleinert.jpg

Hier (PDF, englisch) halten zwei Fachleute, die wirkliche Experten sind, fest, dass der Mechanismus der sogenannten Impfungen aus Prinzip nicht funktionieren kann - und weisen einmal mehr auf die katastrophalen Folgen dieser Eingriffe hin.

 

Hier stehen ein paar hundert Ärzte aus Deutschland namentlich dafür ein, dass der Impfdruck weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist; der offene Brief zeigt einige der wichtigen Punkt im Zusammenhang mit den "Impfungen" fundiert auf. Und in diesem offenen Brief (PDF) wenden sich ca. 600 österreichische Ärzte an die Abgeordneten des Nationalrats und zeigen ebenfalls klar und fundiert auf, wie problematisch es um die "Impfungen" steht. (Der Brief ist hier publiziert.)

Hier wird die Situation rund um die Impfpflicht sehr treffend zusammengefasst - zwar ohne direkte Verweise auf Quellen, aber von denen gibt es mehr als genug in anderen Beiträgen zum Thema.

Und sogar im international renommierten British Medical Journal (The BMJ) ist mittlerweile zu lesen, dass die aktuell vorliegenden Daten in keinster Weise eine Impfpflicht rechtfertigen (englischer Orginal-Artikel / deutscher Artikel dazu).

Abstimmung vom 28.11.

Die erneute Abstimmung über das Covid-Gesetz vom 28.11. ist vorbei - und eine weitere Chance, dem Amoklauf unserer Regierung entgegenzuwirken, ist verpasst. Entweder die Mehrheit der Menschen ist wirklich komplett hypnotisiert von der staatlichen Lügen-Propaganda, oder der Bundesrat hat sich auf andere Art zum Sieg verholfen.

Die Freunde der Verfassung stimmen in ihrem Newsletter vom 30.11.2021 trotzdem auch positive Töne an und weisen z.B. darauf hin, dass im Alterssegment 18-34 Jahre die Mehrheit der Abstimmenden Nein gestimmt hat. 

Das Ja am 28.11. hat allerdings sofortige drastische Folgen: Es ist ja quasi ein Freipass für den Bundesrat, seine perverse Massnahmen-Politik noch weiter zu treiben. Das Initiativ-Komitee der Abstimmung berichtet darüber im Newsletter vom 1.12.2021.

Die Covid-19-Impfungen

Taenzerin_und_Haende_Ausschnitt.jpg

Die gentechnologischen Eingriffe, die als Covid-19-Impfungen bezeichnet werden, dominieren das Weltgeschehen. Die offiziellen Aussagen darüber sind so falsch und irreführend wie diejenigen über die vermeintliche Pandemie.

Unser Bericht lotet aus, was es mit diesem medizinischen Desaster auf sich hat.

Der Pandemie-Betrug

Von aussen betrachtet ist die vermeintliche Pandemie  eine groteske Farce - ein Konstrukt aus makaberen Lügen - ein bizarres, surreales Trugbild.

Unser Bericht dazu fasst einmal mehr wesentliche Aspekte dieses apokalyptischen Betruges zusammen.

2021_07_04_Pandemieluege.jpg

Kinder und Impfung

Die Impfungen sollen also den Menschen aufgezwungen werden - ungeachtet der Tatsache, dass sie keinen nennenswerten Nutzen haben und schon längst unsäglich viel Schaden angerichtet haben. Um auch die Kinder in den Würgegriff des Impf-Wahnsinns zu kriegen, wird neu Kindern ab 12 Jahren eine Urteilsfähigkeit anerkannt - womit die Verantwortlichkeit der Eltern umgangen werden kann. Kinder können - insbesondere in den Schulen - leicht beeinflusst und manipuliert werden, womit der Weg offen ist, sie in die Impfung zu treiben. Wir appellieren an alle Eltern, ihre Kinder vor diesem Verbrechen zu schützen!

Briefvorlagen:

  • Schreiben von Aletheia vom 19.8.2021, welches an Schulleitungen und andere Verantwortliche geschickt werden kann, und über Gefahren der Impfungen und die Fehlinformationen von BAG und Swissmedic informiert: PDF.

  • Schreiben an Gesundheits- und Schulbehörden, welches jegliche medizinische Eingriffe - und insbesondere die Covid-19-Impfungen - an den eigenen Kindern ohne Einwilligung der Eltern untersagt: PDF

Vereine zur Unterstützung von Eltern und zum Schutz der Kinder:

Artikel/Informationen zum Thema: