Das ABAZ, das Aktionsbündnis Aargau-Zürich, engagiert sich für Aufklärung, Vernetzung und Vermittlung, mit dem Ziel, gemeinsam Wege zurück in die Selbstbestimmung zu finden und die Grundrechte der Menschen wiederherzustellen.

Mehr Informationen über uns finden Sie hier.

Aktuelles

Strafanzeige gegen Swissmedic

Swissmedic hat die "Impfstoffe" gegen Covid-19 zugelassen, obwohl sie wusste, dass diese unwirksam und gleichzeitig hochgradigst problematisch sind. Sie hat zudem über die ganze Zeitspanne hinweg, seit die "Impfungen" Thema sind, die Bevölkerung falsch und irreführend darüber informiert. Sie ist damit mitverantwortlich für eine gesundheitliche Schädigung der Schweizer Bevölkerung in noch nie dagewesenem Ausmass.

Im Juli 2022 wurde eine Strafanzeige gegen Swissmedic eingereicht, welche diese Tatbestände klar aufzeigt. Die Anzeige ist jetzt, im November 2022, publik gemacht worden.

=> Zusammenfassung der Strafanzeige als PDF

=> Webseite der Strafanzeige mit allen weiterführenden Informationen

Alarmierende Übersterblichkeit, plötzliche Todesfälle

Auch in der Schweiz - wie überall, wo viel geimpft wurde - ist es zu einer deutlichen Übersterblichkeit durch "ungewöhnliche Todesfälle" gekommen. Die Justiz ist zwar von Gesetzes wegen verpflichtet, diesen Fällen auf den Grund zu gehen - kommt ihrer Pflicht aber nicht nach. Aletheia und Wir für Euch haben gemeinsam alle Polizeikommandos und sämtliche Oberstaatsanwaltschaften der Schweiz angeschrieben und sie auf diesen Umstand aufmerksam gemacht - und sie aufgefordert, die Obduktionen zu veranlassen, die - mindestens in vielen Fällen - zeigen werden, was die eigentliche Todesursache ist.

=> Medienmitteilung dazu vom 26.9.2022

Und Swissmedic handelt weiterhin grob fahrlässig, indem sie die schweren Nebenwirkungen der "Impfungen" leugnet. Aletheia fordert deshalb die Absetzung vom Leiter des Bereiches Zulassung und stellvertretender Direktor der Swissmedic, der wesentlich für dieses folgenschwere Fehlverhalten verantwortlich ist.

=> Medienmitteilung dazu vom 3.10.2022

Eine Pharmazeutin spricht Klartext

Kati Schepis, ETH-Pharmazeutin mit über 12 Jahren Arbeitserfahrung in der Pharma-Industrie, zeigt in ihren Artikeln immer wieder auf, wie falsch und irreführend die offiziellen Aussagen bezüglich Corona und den sogenannten Covid-Impfungen sind. Wichtige neuere Texte von ihr:

Juristische Stellungnahme zum Covid-19-Grundlagenpapier des Bundes

Das Schweizer Juristen-Komitee - bestehend aus mittlerweile 331 Juristen - nimmt Stellung zum Grundlagenpapier des EDI zur weiteren Entwicklung in Sachen Covid-19. Die Stellungnahme zeigt in klaren Worten auf, wie unsinnig die Corona-Politik des Bundes ist - und wie komplett realitätsfremd seine Rechtfertigungen dafür sind. Das zeigt wohl so deutlich, wie Juristen es sich erlauben können, wie korrupt unsere Regierung ist.

-> Stellungnahme vom 23.4.2022 als PDF

2022_04_27_Juristenkomitee.png

Lockerungen als Ablenkungsmanöver

Per 1. April 2022 hat der Bund also seine der Bevölkerung aufgezwungenen Massnahmen für den Moment pausiert - so wie wenn er das Recht hätte, solche Massnahmen zu verhängen oder wieder aufzuheben. Das hat er natürlich nicht - aber alle Instrumente, die eigentlich da sind um solche Macht-Exzesse der Exekutive zu verhindern, sind ausgehebelt.

Was sich hier abspielt, sind Verbrechen. Verbrechen, bei denen der Bundesrat, ohne mit der Wimper zu zucken, mitspielt - egal wie viele Menschen dabei zu Schaden kommen. Aletheia, das Netzwerk von Schweizer Ärzten und Wissenschaftlern, welche bei diesem üblen Spiel nicht mitmachen, fasst die Situation gut zusammen in diesem Artikel vom 4.4.2022.

Um dem ganzen Irrsinn entgegenzuwirken, fordern ca. zwei Dutzend Gruppierungen der Schweizer Bürgerrechtsbewegung die Schaffung einer ausserparlamentarischen Untersuchungskommission - siehe ihren offenen Brief dazu vom 1.3.2022. Aber interessieren tut das den Bundesrat natürlich nicht - er hat es nicht nötig, die Bevölkerung zu beachten.

Er ist ja eh gerade beschäftigt damit, den neusten Narrativ-Wechsel zu vollziehen - siehe unseren Kommentar dazu hier - wohl nicht zuletzt, um von den Corona-Verbrechen abzulenken.

Die Covid-19-Impfungen

Taenzerin_und_Haende_Ausschnitt.jpg

Die gentechnologischen Eingriffe, die als Covid-19-Impfungen bezeichnet werden, dominieren das Weltgeschehen. Die offiziellen Aussagen darüber sind so falsch und irreführend wie diejenigen über die vermeintliche Pandemie.

Unser Bericht lotet aus, was es mit diesem medizinischen Desaster auf sich hat.

Der Pandemie-Betrug

Von aussen betrachtet ist die vermeintliche Pandemie  eine groteske Farce - ein Konstrukt aus makaberen Lügen - ein bizarres, surreales Trugbild.

Unser Bericht dazu fasst einmal mehr wesentliche Aspekte dieses apokalyptischen Betruges zusammen.

2021_07_04_Pandemieluege.jpg