Rede in Wohlen führt zur Kündigung

Letztes Update: 24.6.2021


Auf Grund seiner Rede am Protestmarsch in Wohlen am 20.2.2021 - siehe unsere Mitteilung dazu - wurde Markus Häni, Sprecher des Aktionsbündnisses Aargau-Zürich, am 25.2.2021 seine Stelle als Kantonsschullehrer in Wohlen gekündigt. Siehe auch den ausführlicheren Artikel dazu auf Corona-Transistion vom 3.3.2021.


Markus Häni meint dazu:

"Typisch für diese Zeit, dass mein Weg, für meine innere Wahrheit des Herzens einzustehen, zu einer "erzwungenen" beruflichen Neuorientierung führte. Aber der Weg war stimmig. Es war die bewusste Entscheidung, zu meinem moralischen Überzeugungen zu stehen, auf meinen gesunden Menschenverstand zu hören und Stimme und Gesicht in der Öffentlichkeit zu erheben gegen die willkürlichen, die Gesellschaft schädigenden Massnahmen."


In der Presse

  • Luzerner Zeitung am 26.2.2021: "Kantilehrer ist seinen Job los"

  • Tele M1 am 26.2.2021: Der Rektor der Kantonsschule Wohlen nimmt Stellung

  • Tele M1 am 27.2.2021: Markus Häni nimmt Stellung

  • Wohler Anzeiger am 2.3.2021: Kommentar und Artikel auf Titelseite, plus zwei weitere Artikel auf Seite 7, alles in einem PDF (Link zum Artikel im Wohler Anzeiger)


Zwei kritische Leserbriefe zur Kündigung in der Aargauer Zeitung vom 2.3.2021:





































Und weitere drei Leserbriefe zur Kündigung - in der Aargauer Zeitung vom 3.3.2021:










































Nachtrag: Am 23.6.2021 erschien dieser Artikel auf Corona Transition, welcher weitere Schritte im Kündigungsgeschehen zeigt.