Es formiert sich eine Jugendbewegung gegen die Corona-Massnahmen

Das Mass ist offenkundig und definitiv voll, als FDP-Politiker Nicolas A. Rimoldi die neue Jugendbewegung MASS-VOLL! ins Leben ruft und an der Kundgebung nach dem Stillen Protestmarsch in Chur vorstellt. Mit diesem Appell an die jüngeren Generationen der Bevölkerung scheinen der entscheidende Wendepunkt eingeläutet und Hoffnung, Mut und Energie gestärkt zu sein, sodass der Souverän die Schweizer Demokratie tatsächlich wieder herzustellen vermag. "Diese Politik macht uns unsere Zukunft kaputt, unsere Gesellschaft, unsere Familie, alles. Eine Generation geht verloren und das akzeptieren wir nicht mehr. Darum ist MASS-VOLL heute hier. Die Jugend kämpft." (Siehe seine Worte am Protestmarsch in Chur - und hier etwas ausführlicher an der Kundgebung danach.)


Am 26. Februar 2021 machte Rimoldi die Gründung des Vereins MASS-VOLL publik und kündigte an, sich mit dieser Bewegung für folgende Themen einzusetzen:

  • Chancen für Junge auf dem Arbeitsmarkt und bedingungslose Öffnung aller Geschäfte

  • Förderung der psychischen Gesundheit der Jugendlichen und Abschaffung der Corona-Massnahmen

  • Freies Leben für alle, besonders für die Jugendlichen und Kinder den Lockdown beenden


Auf seiner Website hat der Verein einen Instant-Messaging-Chat eingerichtet, mit dem Jugendliche spontan und direkt in Kontakt treten können. Ein sehr sinnvolles Tool gerade für junge Menschen in Not oder mit dem einfachen Bedürfnis, sich online mit vertrauenswürdigen Leuten über wichtige Themen zu unterhalten.


Bereits früher fiel der Ethnologiestudent mit seiner authentischen politischen Einstellung in der Öffentlichkeit auf. Wie die Weltwoche in ihrem Porträt über Rimoldi im Jahr 2019 geschrieben hat, setze er sich für seine Überzeugungen ein, „selbst wenn das bedeutet, dass ich niemals in einem Parlament sitzen sollte“ (siehe Weltwoche-Artikel hier). Rimoldi ist seit dem Jahr 2017 politisch aktiv, insbesondere bei den Freisinnigen in Luzern, seit Februar 2020 in der Redaktion der Autorenzeitschrift "Schweizer Monat" und seit August 2020 im Vorstand von AUNS (Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz). Durch die Tragweite der nationalen und weltweiten Corona-Politik führte Rimoldis Weg, als Folge seiner Einstellung, unter anderem auch zu den Freunden der Verfassung, die er aus Herzensüberzeugung tatkräftig bei ihren Kampagnen unterstützt.


Jetzt braucht es uns alle. Das ist sich Rimoldi sicherlich bewusst. Nicht umsonst ist er seit ein paar Tagen auf schweizweiter Info-Tour mit seiner Crew bei MASS-VOLL. Sie wollen überall auftreten, wo sie nur können, um die Menschen in der ganzen Schweiz zu erreichen.

"D'Schlacht isch ersch gschlage am letschte Tag." (Siehe Interview auf StrickerTV hier.)


Rimoldi mit MASS-VOLL in Chur am 6.3.2021


Text: Linda Kratky