Der Protestmarsch in Liestal hat die 10'000er-Grenze geknackt

Auch der neuste Protestmarsch des Vereins Stiller Protest am 20.3.2021 in Liestal war ein grosser Erfolg. Weiterhin verdoppelt sich die Anzahl der Teilnehmenden von Mal zu Mal - und hat am Samstag ca. 10'000 erreicht!


Von überall her aus der Schweiz kamen sie - kritische Menschen, die genug haben von den unsinnigen und unmenschlichen Massnahmen unserer Regierung. Das Baselbiet wurde gestern zum Zentrum der Schweiz: Tausende von Menschen vereinten sich, um gemeinsam für Freiheit und Grundrechte einzustehen.


Auch wir vom Aktionsbündnis waren wieder präsent mit unserem Pavillon - dieses Mal Seite an Seite mit den Freunden der Verfassung. Vielleicht habt ihr auch den Banner mit unserem ABAZ-Logo gesehen oder wart bei uns am Stand.


Ein grosses Dankeschön gilt auch der Polizei Basel-Landschaft. Sie hat die Teilnehmenden während des ganzen Marschs begleitet, und zwar als Freund und Helfer. Aufgrund potenzieller Störaktionen waren viele Polizeikräfte unterwegs. Sie haben für die Sicherheit der Teilnehmenden gesorgt sowie den Verkehr geregelt und sich stets im Hintergrund gehalten. Vielleicht können sich die StaPo Zürich und die KaPO Bern eine Scheibe davon abschneiden...?


Wir danken auch dem Blick für die ausgewogene Berichterstattung: "Ein Verletzter nach Attacke bei Anti-Corona-Demo". Das stimmt - der Vorfall ereignete sich nämlich direkt vor unserem Stand. Unsere Mitglieder haben glücklicherweise schnell reagiert und den Täter gefasst - eine Bierdose, mit der sich ein Betrunkener selbst in die Finger geschnitten hatte. (Die Dose konnte allerdings, bedingt durch die dramatischen Umstände, nicht fachgerecht entsorgt werden, sondern landete stattdessen bei uns im Müll.)


Nachdem die Demo in Chur zwei Wochen zuvor über 5'000 Teilnehmende verzeichnet hatte, war unsere optimistische Prognose für Liestal: "Dieses Mal knacken wir die 10'000er-Marke." Als dann am Samstag über die Lautsprecher verkündet wurde, dass tatsächlich ca. 10'000 Personen den Protestmarsch angetreten hatten beim Bahnhof, jubelten nicht nur die bereits auf dem Platz Anwesenden, sondern war es auch für uns überwältigend. Es zeigt, dass die Anzahl Menschen, die merken, dass etwas nicht stimmt, und die auch bereit sind dafür einzustehen, am Wachsen ist. Jetzt heisst es: Lasst uns in Altdorf am 10. April noch mehr werden und die 15'000er-Grenze knacken!


Ein ausführlicherer Bericht über die Demo findet sich auf Corona Transition.



Impressionen:


Video-Clip der Hygienediktatur-Darbietung des Vereins Stiller Protest:


Eindrücke der ganzen Veranstaltung:


© Aktionsbündnis Aargau-Zürich

Non-Profit Organisation

Soziale Medien:  Facebook | Instagram | Telegram